50 Jahre Zauberklub: „Die Magische Zehn“ / Präsident Kurt Baldrian

Ein besonderes Jubiläum feierten gestern die Zauberfreunde der Magischen Zehn in Niederösterreich. Über 250 Gäste  feierten auf dem bis auf den letzten Platz ausverkauften Donauschiff „Austria“ mit den Zauberfreunden ein rauschendes Fest.
In Platzregen sorgte vor dem Ablegen für Abkühlung und so ging die Reise nach Melk und wieder zurück nach Krems. Ein phantastisches Festessen, Zauberei an allen Ecken und Enden bezauberten das Publikum. Neben den Zauberfreunden des eigenen Klubs traten auf:
Kurt Freitag (A), Wladimir (SLO), Dr. Marrax (D), Gerry Brägger (CH).
Ein tolles Publikum, die vonZauberkunst nicht genug bekommen konnten (wer bucht sonst eine Zauberfahrt?), sorge für ausgelassene Stimmung an Bord.
In Spitz wurde angelegt und unter der prächtigen Kulisse der Donau traten Thommy Ten & Amélie van Tass als Überraschungsgäste am Ufer zu Ehren des eigenen Klubs und ihres Präsidenten auf. Die beiden sympathischen Künstler, die letzte Woche noch in Busan (Südkorea) von 3.000 Zauberkollegen in der Circus Show Standing Ovation bekommen, zeigten ihre Verbundenheit mit Ihrem Klub damit beeindruckend.

Sichtlich gerührt nahm Kurt Baldrian die Grußworte von MRA Präsident Hanno Rhomberg und   Klubfreund Helmut Hörmann entgegen. Ferry Lepschi, Vorstandsmitglied des MRA überreichte eine Spezialflasche und drückte seine Verbundenheit mit Kurt aus. Sogar FISM Präsident Domenico Dante – ein alter Freund von Kurt – sandte persönliche Grußworte.

Kurt Baldrian ist das Kunststück gelungen über 50-Jahre einen tollen Klub zu führen. Wer diese Feier mitverfolgen konnte, war von der Vielfalt aber besonders auch von den vielen jungen Mitgliedern die der Zauberklub heute hat, sehr beeindruckt.

Kurt zeigte bei der Rückfahrt nach Krems zum Abschluss noch eines seiner Lieblingskunststücke: den Rosenspiegel. Da verdrückte der eine oder andere schon einmal eine Träne.

Während alle ausgelassen feierten, war ein Freund von Kurt den ganzen Tag über mit Vorbereitungen beschäftigt. Ferdinand Lampert bereitete ein Klangfeuerwerk mit über 800 Effekte am Ufer der Donau vor. Ein grandioses  Feuerwerk, ein würdiger Abschluss einer beeindruckenden Feier.

Ein herzliches Dankeschön an die Mitglieder der Magischen Zehn und an Mag. Kurt Baldrian.

Fotos: Kitty Mikek, Wolfgang Hofer, Georg Hörmann

error