Aladin – erste Reaktionen

Der neue Aladin ist in den Händen der Post. Wie durch ein Wunder in Österreich innerhalb 24 Stunden in vielen Gemeinden bereits ausgeliefert, kommen bereits erste Reaktionen für die ich mich herzlich bedanke.

Deutschland dürfte ab heute ausgeliefert werden. Ich musste diese Woche wieder einmal sehr viel Unverschämtheiten bei meiner Postaufgabestelle in Reith im Winkel gefallen lassen.
Dazu vielleicht einmal ein eigenes Posting….

Bei dieser Lieferung kann es dazu kommen, dass sie 2 Sendungen bekommen. Bitte behalten Sie den zweiten Aladin und geben Sie ihn jemanden, der damit vielleicht eine Freude hat. Wir können immer neue Freunde unserer Zeitschrift brauchen und freuen uns über jeden neuen Abonnent.
Diesmal liegt dem Aladin auch eine Rechnung bei, die Sie beim Finanzamt verwenden können. Obwohl auch ein Einzahlungsbeleg reichen würde, wollten einige Abonnenten immer eine Rechnung, was mich vor große organisatorische Probleme stellt. Deshalb eine Rechnung für alle. Ich bringe diese Zeitschrift nebenberuflich und ohne Aufwandsentschädigung heraus. Deshalb kann ich wenig Zeit in Verwaltung stecken und möchte meine Energien in den Inhalt stecken.
Ich bitte deshalb auch, die Rechnung rasch einzuzahlen, es ist sehr aufwendig säumige Zahler zu mahnen.

Nun aber zum Inhalt. Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen, freue mich wie immer über Ihre Reaktionen und freue mich auf ein weiteres Jahr 2017 mit Ihnen gemeinsam.

Das 1. Heft 2017 wird wohl eines der spektakulärsten die je in der Zauberwelt erschienen ist. Mehr möchte ich nicht verraten, aber nehmen Sie mich beim Wort.

Liebe Grüße und Danke

Hanno

error

1 Kommentar zu "Aladin – erste Reaktionen"

  1. Habe heute den neuen Aladin dankend erhalten. Ich erspare mir Worte zu dessen Umfang, ich würde mich nur wiederholen. Nur soviel: Man fühlt sich als Leser und „Kunde“ wieder sehr großzügig bedient. Unglaublich, welchen Gegenwert man als Abonnent für den geringen Bezugspreis erhält.

    Mein größter Respekt an Hanno Rhomberg. Mir war nicht bekannt, dass er als Chefredakteur ALLES unentgeltlich macht. Ich glaubte bisher, dass die Beiträge von Autoren nicht honoriert werden, der Chefredakteur hingegen allerdings schon eine Vergütung erhält.

    Ich denke, wir als Leser können uns nicht im Geringsten vorstellen, welche enorme Arbeit und welcher Zeitaufwand nötig ist, die jeweiligen Ausgaben vom Aladin in einer solchen Qualität und diesem Umfang herauszubringen.

    Toll, dass es heutzutage noch solche Individualisten wie Hanno gibt.

    Und nun muss ich etwas beichten:
    Ich fand bisher noch nicht die Muße, Ausgabe 4 zu lesen. Ich schäme mich;-)

    Aber ich lehne es ab, anspruchsvolle oder mir wichtige Literatur z. B. im Flieger zu lesen.

    So habe ich über die kommenden Feiertage zwei Ausgaben, nämlich Ausgabe 4 und die neue Nr. 5 zum Schmökern. Ich freue mich schon riesig auf die spannende Lektüre!

    Danke!

Hinterlasse einen Kommentar