Bodenseevarieté in Dornbirn mit Otto Wessely

ottoWesselyBericht: Martin Dreher

Heinz Wendel und sein Team haben ein wunderbares Event kreiert, dass nun schon Tradition in Vorarlberg hat.


Die Macher sind ein gut eingespieltes Team bestehend aus einer hervorragenden Firma für Event-Technik, einem kreativen Dekorateur, einer flinken und fähigen Küchen- und Servicemannschaft sowie dem Organisator Heinz Wendel und seiner Frau Katrin.

Die Künstler sind allesamt hochdekoriert und in der Varieté-Welt geschätzte und gern gesehene Profis, die im kleinen, beschaulichen Dornbirn für beste Unterhaltung sorgen.
Jedes Jahr neue Künstler, ein bisschen eine veränderte Deko und Bühnengestaltung und natürlich ein neues Menü, um die gut 20 Vorstellungen auch kulinarisch zum Highlight werden zu lassen.

Wenn man die gebuchten Künstler der letzten Jahre anschaut, dann beweist Heinz Wendel ein wahrlich gutes Händchen bei deren Auswahl. Stets im Auge, was seine Gäste und er gerne sehen, was ankommt und welche Acts eben im Westen noch nicht gesehen wurden.

In diesem Jahr sind es wohl die Les Beaux Frères mit ihrem Handtuch-Act: „Les Serviettes“, die sogar in der Lokalpresse als „das Highlight“ genannt werden. Er hat sie im „Le Plus Grand Cabaret Du Monde“ gesehen, wollte sie unbedingt haben – und ER hat sie! Ihr Youtube-Video ging mit mittlerweile mehr als 1.300.000 Klicks um die Welt. Wendel war schnell, hat zugegriffen und gibt zu, dass er sie eine Woche später nicht mehr haben hätte können, denn sie wurden zu Stars und fliegen an den spielfreien Tagen „mal eben“ nach Madrid und Nizza für TV-Aufnahmen. Bestimmt fühlt sich „König Otto“ – Otto Wessely – bei den beiden in bester Gesellschaft, kann er doch Französisch parlieren und doch wieder einmal in seiner Heimat Österreich für Lachsalven sorgen.

Wer noch Restkarten ergattern kann sollte dies rasch tun, denn diese Veranstaltungsreihe ist meist rasch ausverkauft.
Tickets:  http://wendelevents.at

error

Kommentar hinterlassen zu "Bodenseevarieté in Dornbirn mit Otto Wessely"

Hinterlasse einen Kommentar