Leserbriefe 05/2015

Alle Zuschriften die uns erreichen werden hier in voller Länge (unabhängig ob gut oder schlecht) veröffentlicht. Im Aladin Journal selbst erscheint dann eine Auswahl der interessantesten Rückmeldungen:
Anzahl (24)

 

Gratulation was Du aus dem Aladin in kurzer Zeit gemacht hast! Für mich zur Zeit die beste deutschsprachige Zeitschrift!
Bewundernswert, dass Du Dich auch an heikle Themen, wie „Tiere in der Zauberkunst“, heranwagst und dann auch wirklich alle Für und Wider darstellst. Auch die verschiedenste Themenvielfalt, von Geschichte bis zu moderner Tricktechnik, ist enthalten. Es kann keiner sagen, für ihn wäre nichts interessantes dabei.
Viel Erfolg weiterhin,
Tony Reisner – Österreich

———————————————————————————
Danke für das Aladin ! Ganz toll das Interview mit Larott !! Es leben die Tiere, die Fleischfresser sollen aussterben ! hahaha !
Otto Wessely – Frankreich

———————————————————————————
….. nachdem ich die letzten Tage mit meinem Sohn schifahren war (Obertauern und Reiteralm) war ich voll Freude,
als ich zu Hause den neuen Aladin vorgefunden habe.
Es ist ja diesmal schon beinahe ein Zauberbuch und keine Zauberzeitschrift geworden. Hut ab.
Du kannst sehr stolz darauf sein, was Dir in diesem ersten Jahr als Chefredakteur gelungen ist.
Hut ab.
Von all den Kommentaren, die Du wahrscheinlich in einer aehnlichen Form von vielen anderen bekommen hast,
kannst Du Dir zufrieden auf die Schulter klopfen und Dir anerkennend sagen: “Hanno, das hast Du ganz fein gemacht!”
Nachdem ich auch die “Magie” und die “Magische Welt” abonniert habe und so auch vergleichen kann,
ist es ein leichtes zu bemerken: der Aladin ist durch Dich in eine hoehere Klasse aufgestiegen und sowohl
die Magie als auch die Magische Welt koennen stolz zum Aladin aufblicken!
Wolfgang – Österreich

Jede Zeitung ist so gut wie ihre letzte Ausgabe! Deshalb wird’s nichts mit Schulterklopfen. Auch ist es nicht mein Ziel dass man zu mir aufschaut, sondern dass wir uns in Augenhöhe befinden. 
Hanno
———————————————————————————
Lieber Hanno,
ich war begeistert, als Du mir in Wien den 1. Aladin gabst und bin es von Mal zu Mal mehr.
Es ist bis jetzt die einzige Zauber-Zeitschrift, die ich von der 1. bis zur letzten Seite mit
Begeisterung lese. Großes Lob !!!!
Aber sag´ mir wie machst Du das, alle Exemplare, die per Post kamen sind zwar frankiert
aber nie abgestempelt. Ich habe mittlerweile eine Sammlung 1,45 € Briefmarken. Den Trick
mußt Du mal erklären.
Peter – Deutschland

Lieber Peter, danke für das Lob, das ich auch gerne an alle Autoren weitergebe. Den Trick kann ich dir leider nicht verraten, da die Deutsche Post der Urheber ist. Es liegt vielleicht daran, dass ich die Post für die inzwischen vielen deutschen Abonnenten mit Briefmarken selbst bekleben (weil es Menschen gibt die sich daran erfreuen) und persönlich nach Deutschland fahre um diese Post in einem kleinen Postamt aufzugeben. Da es so viele sind, sind die Postbeamten offenbar zu beschäftigt abzustempeln.  😉
Warum ich die Post persönlich nach Deutschland fahre hat einen einfachen Grund:  Ich kann dadurch die Kosten für den Aladin für deutsche und Schweizer Abonnenten gleich wie die Kosten in Österreich halten. Nebeneffekt, die Auslieferung ist gleich schnell wie in Österreich. Somit diskriminiere ich nicht – wie bei anderen Zeitschriften – die ausländischen Abonnenten die die Zeitung bis zu 10 Tage später erhalten und dafür noch mehr zahlen müssen. 
Hanno

—————————————————————————————
Als ich den neuesten Aladin erhielt, war ich zuerst nicht so begeistert: Katze auf dem Titelblatt, ein Schwerpunkt „Zauberei mit Tieren“, und das über 24 Seiten? Ist nicht mein Thema, dachte ich, hab ich nichts mit zu tun (auch wenn ich Katzen sehr mag). Aber plötzlich hatte ich doch den gesamten Schwerpunkt in einem Rutsch durchgelesen, so interessant war’s und fair und ausgewogen. Und zur Mary Toft-Legende in Paul Freemanns Artikel „Der Kult-Assistent des Zauberers“ fiel mir auch gleich eine humorige Routine ein. Ich nenne sie „Fünfzehn Atom-Kaninchen aus Klappzylinder“…
Meine weiteren Highlights: Volker Huber und Magic Christian mit offenen Mündern (herzlich gelacht). Dinos Reisebericht (sofortiges Fernweh). Joros Zufall (bietet viele Möglichkeiten an Variationen, z.B. für Bill Abbotts „Smart Ass“ mit dem Karten-in-die-Luft-werfen). Lorenz Schärs Stoffserviette als Close-Up Unterlage (probier ich unbedingt aus). Und erstaunlich immer wieder, wie viele Autoren, die was zu sagen haben und/oder uns zum Lachen bringen können, in regelmäßigen Abständen für den Aladin schreiben und auch diesmal wieder dabei sind: Thomas Fraps, Roberto Giobbi, Gaston, Wolfgang Moser, Harry Lucas, Topas, Tricky Niki – was für eine Liste! Und was Roman Felix immer so an Marketing-Tipps ausgräbt, hilft mir wirklich weiter. Berndts Buch über Human Branding ist jedenfalls schon bestellt…
Hut ab, Hanno! Man kann dem Aladin nur wünschen, dass Du ihm noch lange erhalten bleibst.
In diesem Sinne, liebe Grüße aus Hamburg
Christian Knudsen – D

—————————————————————————————
Was hat ein Artikel für Tierschutz in einer Zauberzeitschrift zu tun? Und wieso werfen Sie vor, wenn jemand Fleisch isst. Das hat in einer Zauberzeitschrift nichts verloren. Ich kündige mein Abo!
xx (Einsender möchte nicht genannt werden)

Ich bedauere, dass Sie sich durch das Sonderthema offensichtlich angegriffen fühlen. Sie sollten die Beiträge aber genauer lesen. Keiner der Autoren hat etwas vorgeworfen. Es wurden lediglich Fakten kommuniziert. 
Ich esse selbst Fleisch. Trotzdem kann ich nicht gut heißen, wie (gerade in der Billigproduktion) Tiere dafür gequält werden. Diese Fakten habe ich auch nur angeführt, da wir über Tierschutz in der Zauberei sprechen. Ich wollte die Verhältnismäßigkeit aufzeigen. Sich bei anderen über die Behandlung von Tieren in der Zauberkunst aufzuregen, gleichzeitig aber Tierleid durch seinen Konsum zu fördern, stört mich. Nicht mehr und nicht weniger sagt dieser Artikel aus. 
Im übrigen bin ich der Meinung, dass auch in einer Zauberzeitschrift solche Themen angesprochen werden können, vor allem da es ja – wie im Artikel ersichtlich – ein Zusammenhang besteht.
In der Linksammlung (HIER) finden Sie dazu noch wesentlich eindrücklicheres Material, das ich bewußt nicht ins Heft genommen habe. Es ist nur etwas für Mutige.
Trotzdem Danke für Ihr Feedback und den Bezug des Aladins im Jahr 2015.Hanno Rhomberg

—————————————————————————————–
Mir gefällt „ALADIN“ außerordentlich gut und eigentlich wollte ich dieses Lob mit einer Abo Bestellung verknüpfen….wenn ich nicht heute ein Geschenkabo bekommen hätte!!
Kurt – D

—————————————————————————————–
Wie schräg ist denn das? Alle Zeitschriften feiern 2016 ein Jubiläum? Der Aladin wird 70, Die MW feiert offenbar in Hektik unmotiviert einen unrunden Geburtstag 65, die Magie das 5-jährige Redaktionsbestehen (im Jahr der Redaktionsauflösung). Ich finde das sehr wirklich schräg.  Völlig unnötig. Eine Zeitschrift definiert sich nicht durch ihr Alter. Es ist auch nicht das Verdienst eines Wittus Witt, Hanno Rhomberg oder einer Magie Redaktion.
Mir geht diese selbstgefällige Feierei auf die Nerven. Oder die lächerlichen Vergleiche (größte, einzige, älteste deutsche unabhängige Zauberzeitschrift). Was heißt denn in dem Zusammenhang unabhängig? Eine Vereinszeitschrift kann von wirtschaftlichen Zwängen wesentlich unabhängiger sein wie eine private Zeitschrift wo private Interessen entgegenstehen. Und umgekehrt. Macht eine gute Zeitschrift und hört auf euch selbst zu feiern.

Und ja, diese Ausgabe des Aladin war gut, sehr gut sogar. Aber das haben ja schon genug geschrieben.
Karl-Heinz – D

——————————————————————————————
Ein außergewöhnlich schönes Heft. Nicht nur äußerlich. Auch die inneren Werte sind in hohem Maße vorhanden und regen an zum Nachdenken – und zum Loben für den fleißigen Chefredakteur! Aber das Weihnachtskätzchen ist das Schönste!
Marion – D

——————————————————————————————
Liebe Redaktion, was für eine Ausgabe! Ich bin begeistert. Eine solche Fülle von unterschiedlichen Artikeln von ausgezeichneten Autoren. Mit dem Titelthema habt ihr den „Vogel abgeschossen“. Noch nie gab es so eine fundierte und faire Abhandlung zu diesem Thema. Endlich wird journalistisch fundiert recherchiert und auch der Blick über unseren Mikrokosmos  der Zauberkunst geworfen. Tierschutz ist wichtig, aber er wird von manchen Zauberkollegen völlig falsch verstanden. Wirklich hervorragend!  Danke!
Als ich hörte, dass der Aladin wiederbelebt wird war ich skeptisch. Noch eine Zeitschrift am Markt, wie soll das gehen? Ihr habt gezeigt dass es geht. Gratulation!
Bernhard – CH

——————————————————————————————
Lieber H a n n o ,
Herzlichen Dank für Deinen neuen ALADIN ! Er ist RHOMBASTISCH geworden!
Hardy – D

——————————————————————————————
…..ich habe von Zauberfreunden begeisternde Kommentare zu ALADIN unter Ihrer Leitung gehört. Leide habe ich ihre Zeitschrift auch mal abbestellt. Nun bin ich zum Wiederkehrer geworden. Bitte teilen sie mir mit ob auch der Jahrgang 2015 noch zu haben ist.
Peter – D

——————————————————————————————
Ich möchte die Gelegenheit wahrnehmen, ihnen zum Aladin zu gratulieren. Für mich ist dies zur Zeit die beste deutschsprachige Zeitschrift. Ich hoffe, dass das noch lange so bleibt. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es schwer ist, ein so hohes Niveau über längere Zeit aufrechtzuerhalten. Ich wünsche Ihnen dazu viel Erfolg!
Mit den besten Grüssen
Christian – CH
—————————————————————————————–

Mein Abo wird natürlich verlängert.
Meinen tiefen Respekt für Deine unglaubliche Redaktionsarbeit.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christian – Deutschland
——————————————————————————————

Liebes Aladinteam,
Ich bin Leserin in der Zeitschrift meines Mannes. Zauberei begleitet mich durch mein ganzes Leben. Als Ehefrau ist man da so einiges an Kummer gewöhnt. Zauberzeitschriften langweilen mich normalerweise. Als mein Mann aber Vorgestern den Aladin bekam und meinte, dass da jetzt auch über vegan Ernährung geschrieben wird, bin ich hellhörig geworden. Ich bin seit Jahren Veganerin und fand es schon immer schräg, wie sich Zauberer über ein paar Täubchen ereifern, aber 1000-de Tiere ohne mit der Wimper zu zucken aufessen.
Und nun schreibt endlich einmal jemand über diese Diskrepanz. Da gehört Mut dazu und dafür möchte ich Ihnen gratulieren. Dabei gefällt mir vor allem, dass im Aladin Meinungen diskutiert werden, ohne zu diskriminieren. Aber man kann darüber nachdenken und diskutieren. Und das ist doch die Aufgabe einer Zeitung.

Besonders möchte ich Ihnen zu dem Link Verzeichnis gratulieren. Es macht Spass neben der Lektüre am iPad gleich alle Links und Ergänzungen zu haben und auf Knopfdruck abzuspielen. Die Tipps beim Thema Ernährung und Tierzauberei sind großartig.
Gratulation
Ute – Deutschland

——————————————————————————————–
Vorgestern Aladin erhalten und in den vergangenen Tagen gemütlich gelesen. Vielen Dank für dieses wirklich umfangreiche Werk. Ich bin auf die 2016 Hefte nun noch mehr gespannt. Der Rechnungsbetrag geht am Montag gleich raus.
Jan – Deutschland

——————————————————————————————–
Ein Hammerheft!
Der beste Aladin den es je gab. Danke
Anonymer Zauberfuzzi
——————————————————————————————–

Lieber Hanno,
ich habe mich sehr gefreut, als ich Aladin in den Händen hielt – nicht nur weil meine Geschichte in der goldenen Mitte ist.
Das Heft ist ja der Wahnsinn! Freue mich schon auf die Zeit zum Lesen.
Kurze Frage: Darf ich den Beitrag von mir auf meiner Facebook Seite Posten? Natürlich mit der Erwähnung des absolut tollsten Zaubermagazins Aladin.
Ein schönes Adventswochenende
Claudia – Deutschland
——————————————————————————————-

Als ich heute “blind” in den Briefkasten griff und den großen schweren Umschlag fühlte, dachte ich, was ist denn das? Ich wusste zwar, dass der neue Aladin unterwegs ist, aber sollte Ausgabe 5 tatsächlich ein derart schwergewichtiges Heft sein?
Als ich den Umschlag aus dem Briefkasten rausholte, staunte ich nicht schlecht. Ja, im Umschlag befand sich der neue Aladin. Ich bin sehr beeindruckt. Mal wieder. Aber dieses Mal noch viel mehr. Wohlbemerkt, nur bezogen auf den Umfang und dem ersten Eindruck, den ich beim flüchtigen Durchrauschen bekam.
Wo soll das noch hinführen? Das was ich schon beim flüchtigen Durchblättern entdeckte, spricht für mich eine klare Sprache: Das beste Heft 2015. Oje, kann man das so sagen? Naja, eigentlich nicht, man könnte sonst Gefahr laufen, damit die Qualität der vorherigen Ausgaben zu mindern. Aber ich denke, dass jeder versteht, was ich meine: Die vorliegende neue Ausgabe ist besonders gut und umfangreicher denn je. Sehr vielseitig – für jeden ist etwas dabei.
Erinnern Sie sich noch an meine Worte vor ca. einem Jahr?
Sinngemäß schrieb ich “Der Aladin bringt frischen Wind in die Zauberzeitschriften-Szene. Wenn dass so weitergeht, wird aus dem frischen Wind ein Orkan!” Und weiter: “Da müssen sich die anderen aber warm anziehen…!”
Nun, der Orkan ist da. Während andere nachlassen und sich auf ihren Erfolg ausruhen (zumindest empfinde ich das bei einer anderen großen bedeutenden Fachzeitschrift so), steigert sich der Aladin wirklich von Heft zu Heft. Auch der bisher stetig steigende Umfang macht sprachlos – und 2016 gibt´s den Aladin zum gleichen Abopreis wie bisher.
Weiter so! Sorry, ich wiederhole mich…aber wo soll das noch hinführen?
Ich danke Ihnen für einen tollen Jahrgang des Aladins.

Den Aladin möchte ich nicht mehr missen. Deshalb habe ich Ihnen soeben die Abo-Gebühren für 2016 überwiesen.
Pierre Castell

Hanno Rhomberg:  Danke für das Lob. Jede der Zauberzeitschriften in Deutschland hat seine eigene Charakteristik und ist daher auch eine Bereicherung für die Szene. Genau so wie ich mich nicht vor anderen Zeitschriften fürchte, müssen das andere auch nicht tun. Wir lesen uns gegenseitig, haben Respekt vor der gegenseitigen Leistung und sind motiviert noch besser zu werden. Konkurrenz ist nicht etwas Bedrohliches sondern fordert die Kreativität. Gewinner ist der Leser dabei. Wer sich für Zauberei wirklich interessiert, der liest doch ohnedies mehr als eine Zeitschrift. 
—————————————————————————————-

Bei mir auch heute angekommen. Das ist ja mal wieder ein ordentlicher Brummer!
Bitte genau so weitermachen – Abo wird selbstverständlich verlängert.
Doc Franz – Deutschland
—————————————————————————————-

Heute angekommen. Großartig wie bisher!!!!
Abo wird umgehend verlängert!
Tommy – Deutschland
—————————————————————————————-

Erster Blick:
der Redakteur sollte mal zum Friseur – -meine Frau würde dass so nie erlauben!
Einsender möchte anonym bleiben – Deutschland
—————————————————————————————-

Ein böser Fehler ist aufgetaucht. Das Todes und Geburtsdatum von Magiro in seinem Nachruf sind falsch! Peinlich. Ich muss mich dafür entschuldigen. Die korrekten Daten sind:   12. November 1940  –  † 24. August 2015
Hanno Rhomberg 

—————————————————————————————-
Danke für den Aladin, den ich vorab bekommen habe. Ich bin sehr beeindruckt von der Fülle an Informationen. Dadurch hebt sich die Zeitschrift von allen anderen am Markt befindlichen Zeitschriften ab. Sie ist die Zeitung für Leser. Vor allem mag ich die ausgewogene Berichterstattung, die nie gehässig und verletzend ist. Kritisch aber positiv konstruktiv könnte man den Stil wohl am Besten beschreiben.
Dass man ein Thema wie Tierzauberei auch kompetent und umfassend (bis hin zu gesellschaftspolitischen Fragen) behandeln kann, zeigt der Aladin eindrücklich. Hier gibt es kein Schwarz und Weiß. Tierzauberer werden nicht hochgejubelt aber auch nicht kriminalisiert.

Danke für dieses tolle Jahr mit den guten Informationen. Ein schönes Weihnachtsfest und auf ein erfolgreiches neues Jahr.
Bernhard – Deutschland
—————————————————————————————–

Hallo Hanno,
1:0 für Dich, heute kam die große Überraschung!
Danke für diese tolle Präsentation in der Beilage des Aladin!
Und noch etwas, der Aladin wird von mal zu mal noch besser! Glückwunsch!
Liebe Grüsse aus Regensburg und alles Liebe und Gute zu den bevorstehenden Festtagen!
Rudy – Deutschland
—————————————————————————————–

Für 2016 möchte ich das Abo aber nicht verlängern. Deine Arbeit finde ich toll, das Layout wäre meiner Meinung nach optimierbar. Wenn du mal eine Mediengestalterin brauchst, melde dich! 😉
Waso – Deutschland

Anmerkung Hanno: Danke für dein Abo 2015. Es ist natürlich immer traurig, wenn ein Abo gekündigt wird, da sehr viel Herzblut in dieses Projekt fließt. Da freut man sich über neue Abos und verfällt in kurzfristige Depressionen bei Kündigungen. Aber wenn du wieder mehr Zeit hast weißt du ja wie du wieder zu einem kommst.
Mediengestalterin brauche ich keine. Unsere Grafikerin ist so wie wir alle eine hoffnungslose Idealistin und Profi. Wir arbeiten immer an Verbesserungen. Die Zeitschrift ist auf Grund des Artikelkonzepts aber sehr textlastig. Wir haben deshalb ein Layout gewählt, dass viel Text zulässt um nicht noch umfangreicher zu werden. Das ist eben die Charakteristik dieser Zeitung. Wir wollen nicht so sein wie andere. Sonst hätten wir keine Daseinsberechtigung. Deshalb macht es ja auch Spass mehrere Zeitschriften zu abonnieren. Ich finde Magie und MW tolle Zeitschriften und lese sie auch gerne. Aber ich möchte kein Clon werden. Aber vielen Dank für deine Anregung. Wir werden weiter daran arbeiten.

Kommentar hinterlassen zu "Leserbriefe 05/2015"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*