Leserbriefe 02/2016

Hier finden Sie alle Reaktionen (positiv wie negativ) über die aktuelle Ausgabe des Aladins.
Bitte geben Sie an, ob wir den Beitrag mit vollem Namen oder nur mit Vor- oder Künstlernamen veröffentlichen dürfen. Wir benötigen aber in jedem Fall eine gültige Emailadresse.
Auf Grund der vielen Meldungen können wir im gedruckten Heft nicht alle Leserbriefe veröffentlichen.
Herzlichen Dank für das Feedback!

Auch Nr. 2 hat mich – wie immer bisher – wieder begeistert.
Dennoch möchte ich anmerken, dass der Artikel zu Gagen aus meiner Sicht zu sehr die Betrachtung eines Hobbyzauberers schildert. WENN ein Artikel zu Gagen veröffentlicht wird, sollte er meiner Meinung nach ALLE Gruppierungen von Zauberkünstlern beinhalten (Hobbykünstler, die nur wenige Male im Jahr auftreten, Amateure die öfter auftreten, Halbprofis, Vollprofis usw.). Was die Gagen angeht, gibt es sehr viele Punkte, die in diesem Artikel überhaupt nicht erwähnt worden sind. Dieser Artikel ist völlig unvollständig und gibt ein falsches Bild wieder!
Ansonsten hat mir die Ausgabe 2 gutgefallen. Weiter so!
Pierre Castell – D

Anmerkung der Redaktion:
Danke für das Feedback. Der Artikel ist nicht unvollständig, sondern drückt die Meinung eines Autors zu diesem Thema dar. Dies ist bei allen Artikeln so. Jeder Autor bringt seine Meinung ein. Die Ausnahme bildet das jeweilige Schwerpunktthema, wo wir versuchen selbst zu recherchieren um über ein Thema umfassend zu berichten. Aber auch dort wird es immer wieder Aspekte geben, die nicht zu Wort kommen. Die finanzielle Sichtweise eines Profis, finden die Leser in einem bemerkenswerten Interview im kommenden Aladin. Bei entsprechendem Interesse machen wir vielleicht einmal ein Schwerpunktthema daraus.  Danke für die Anregung. Ich bin sehr froh über solche Leserbriefe, da sie vielleicht auch jemanden anregen selbst zur Feder zu greifen.
Hanno

Mittlerweile bin ich ja auch glücklicher Abonnent der von Dir als Chefredaktor betreuten Aladin-Zauberzeitschrift. Und ich kann Dir dazu nur gratulieren, lieber Hanno. Tolle Vielfalt an Themen, auch für Leser, die wie ich, die Zauberszene (noch) nicht so gut kennen. Grossartig auch die Idee, eine Aladin-Nummer sozusagen im 3-D-Format zu produzieren. Als ich am Sonntag Abend nach unserem Treffen gemütlich in einem Dresdner Restaurant sass, habe ich sogleich die Aladin-Ausgabe mit dem Thema über Tierzauberei verschlungen – rätsch, bätsch wie der Schweizer zu sagen pflegt. Derart fesselnd sind die einzelnen Artikel dazu ausgefallen.
Kurzum: Ich bin von Aladin restlos begeistert und ich glaube, dies hängt nicht unwesentlich damit zusammen, dass Du klar und deutlich über den „Zauberteller“-Rand bzw. über den Rand der Zauberkunst hinweg blickst. Das ist wohltuend und ermöglicht Dir stets aufs Neue, eine spannende Aladin-Nummer zu produzieren. Alles wunderbar. Herzlichsten Dank!
Thomas Stauss – CH

Und wieder einmal zeigt sich, dass der Aladin die beste deutschsprachige Fachzeitschrift für Zauberkünstler ist! Interessante Artikel und interessante Autoren! Ich kann euch diese Zeitschrift nur wärmsten empfehlen. Alleine durch die Haptik sticht dieses Magazin hervor! Großes Lob an Hanno Rhomberg, Ulrich Rausch und alle anderen Mitbeteiligten!!! Macht weiter so!
Alexander Kölle – D

Lieber Hanno,
gerne hätte ich mir den von Susan Lewis angeführten Link über die Trauerfeier für Irene Larsen im Magic Castle angesehen, aber das dürfte bei uns nicht erlaubt sein. Fehlercode:
Could not load manifest, got HTTP status code 403
Nachdem bereits öfters im Aladin angeführte Links nicht anwählbar waren bzw. mit Fehlermeldungen zurück kamen, wäre es vielleicht sinnvoll, die Links vor Drucklegung nochmals selbst auszuprobieren.
Ich weiß natürlich, dass Weblinks oftmals geändert werden, aber Verbote für Österreich, wie der von Lewis, waren sicher auch vorher schon vorhanden.
Peter Glass – A
Lieber Peter, selbstverständlich kontrollieren wir alle Links, die wir im Heft bzw. auch in dem Onlineverzeichnis abdrucken selbst vor wir es veröffentlichen. Allerdings war  dieser Link aufrufbar. Ich hab mir den Bericht selbst angesehen. Aber es gibt es immer wieder, dass Filme nach kurzer Präsenz auf YouTube, ganz gesperrt werden oder auch für andere Länder, da meist Musikrechte verletzt werden. Ebenso werden manche Berichte nach kürzerer Zeit wieder aus dem Netz genommen, oder im Fall von Zeitschriften durch andere News ersetzt.
Und  in diesem Fall funktionieren gleich ein paar Links leider nicht mehr. Das sind die Gesetze im Netz, denen wir uns eben beugen müssen.

Aber danke für den Hinweis. 

Hallo Hanno,
ich habe gestern den neuen ALADIN bekommen und bin wieder einmal von der Qualität (nicht nur vom Papier) begeistert. Ich freu mich, daß Du Nick Lewin ins Boot geholt hast. ich haben ihn mehrfach in den 1990er Jahren in Las Vegas gesehen und er war immer „ein Knaller“.
Übrigens war/ist Debbie McGhee nicht nur Pauls Partnerin sondern auch seine Ehefrau – aber das wußtest Du sicherlich „smile“-Emoticon Liebe Grüße
Reiner Hahn – D
Hallo Reiner,  ja das wird eine spannende Geschichte mit Nick Lewin. Natürlich weiss ich dass Paul und Debbie verheiratet waren. Aber das schließt eine Partnerschaft ja nicht unbedingt aus 😉
Hanno

Lieber Hanno,
der neueste ALADIN ist wieder SUPER MEGA SPITZE !!!
Habe ihn heute heute mehreren Zauberfreunden aus benachbarten Zirkel gezeigt, alle haben gestaunt. (Wir hatten heute Seminar mit David Stone, ca. 50 Magier waren dabei.)
Ronny Rüdiger – D

Was für eine Überraschung! Heute war der neue Aladin 02 in meinem Briefkasten.
Meine Befürchtung, dass nach dem spektakulären 3D Heft nun Ermüdungserscheinungen in der Redaktion eintreten hat sich nicht bewahrheitet. Die neuen große Serie „Sinnestäuschung“ ist äußerst spannend und eine tolle Idee.
Der Beginn mit dem Thema: Geruchsinn und Täuschungskunst macht Appetit auf mehr.
Ich kann mich nur wiederholen. Aladin ist die beste Fachzeitschrift für Zauberkunst. Weiter so!
Herbert Achberger – D

Seit ein paar Tagen war ich schon richtig unrund. Wo bleibt der Aladin. Das Warten hat sich gelohnt.
Es ist so naheliegend, aber warum kommt ausgerechnet ihr wieder darauf das Thema Sinnestäuschung so umfassend zu behandeln? Das ist kein Zufall! Erstaunlich, mit welcher Mühe ihr diese Sonderthemen zusammentragt. Das Who is who der Zauberkunst schreibt ja inzwischen für euch!!  Und die internationalen Leserbriefe für das 3D Heft machen mich als Österreicher stolz!  Schön dass ich auch als Nichtvereinsmitglied beim Aladin nicht ausgeschlossen werde.
Bernhard Wutkitsch – Ö

Schnell mal eben durchblättern geht ja auch gar nicht mehr, denn der Umfang ist gigantisch.
Gut, dass ich nur ne Hausfrau bin, jemand, der Vollzeit arbeiten geht, muss sich doch glatt Urlaub nehmen, damit er den Aladin lesen kann…
Marion Treu – D

Kommentar hinterlassen zu "Leserbriefe 02/2016"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*