MRA Corona Hilfsfond

Als der MRA zu Beginn der abzeichneten Krise am 12. März 2020 einen Hilfefond einrichtete, 50% des Klubvermögens darauf einzahlte und zu Spenden aufrief, war das eine Aktion, die neben viel Anerkennung auch Skepsis hervorrief. Was kann ein kleiner Dachverband mit 290 Mitgliedern der statutengemäß keine großen finanziellen Reserven angehäuft hat schon ausrichten? (zu dieser Kritik siehe die Anmerkung zum Schluss)
Jetzt ist es Zeit vorläufige Bilanz zu ziehen!

Das vorläufige Ergebnis:
In den letzten 3 Monate ist es gelungen, Hilfe im Wert von
17.000,– Euro bereit zu stellen. Unser Dank gilt hier den vielen Spendern, die unseren Anteil um ca. 5.000,– Euro erhöht haben.
Dass dabei auch Künstler dabei waren, die selbst in einer schwierigen Situation stecken, ist umso beachtenswerter.

Staatliche Hilfe fließt, je nach Land und Region sehr stockend. Teilweise warten viele Hilfesuchenden noch immer auf Geld, bzw. haben bisher nur geringe Zahlungen erhalten. Neben der Regionalität sind hier vor allem auch zwei Umstände ausschlaggebend.
Nicht alle haben sich die Mühe gemacht, wirklich alle Stellen korrekt anzuschreiben. So gibt es Künstler die sehr rasch zu Förderungen gekommen sind, andere nicht.
Auch wird in unserer Branche sehr viel auch am Staat und der Steuer vorbei gearbeitet. Viele sind nicht angemeldet, haben keine Versicherung. Es fehlen ihnen deshalb vielfach die Voraussetzungen für Hilfe. Dass hier der Staat keine Unterstützung leistet ist nachvollziehbar und fair denen gegenüber, die in das System einzahlen.

Ich hatte Gespräche mit sehr vielen Künstlern, kleine und solche die mit großen Produktionen unterwegs sind. Es rentiert sich in jedem Fall die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch zu nehmen. Die Kosten dafür sind überschaubar. Es gibt auch zaubernde Steuerberater wie z.B. Stephan Weigelt aus Deutschland (https://sw-tax.de), die sich auf Künstlerhilfe spezialisiert haben. Die Hilfspakete ändern sich laufend und stehen auch in engem Zusammenhang mit der steuerlichen Behandlung jedes individuellen Zauberkünstlers. Gehen sie also zum Fachmann! Wenn Sie Profi sind, rentiert sich das garantiert.
Es gibt zahlreiche Hilfestellungen aus der Szene. Die Agentur Art of Artists (www.art-of-artists.com) unseres Zauberfreundes Markus Zadina, hat als besonderes Service eine Übersicht HIER publiziert. Diese ist nicht mehr ganz aktuell, da sich die Förderungen ständig ändern, es ist aber eine tolle Inititative die zeigt dass eine gute Künstleragentur auch Service bietet.

Auszahlungen erfolgt:
Der Hilfsfond des MRA konnte von Vollprofis beansprucht werden. Es wurde volle Anonymität zugesichert und ein Anwalt überprüft die Endabrechnung. Da Hilfe jetzt notwendig ist, haben wir alle Vorschläge Anfang Juni bearbeitet, geprüft und per heutigem Datum (4. Juni 2020) zur Auszahlung gebracht. Einigen Profis konnten wir mit einen ansehnlichen Betrag unterstützen, der in vielen Fällen mehr ist, als die staatliche Förderung ausmacht. Wir möchten uns bei allen Spendern bedanken, von denen wir die Namen kennen und wo wir nicht zur Anonymität gezwungen sind. Wenn Sie gespendet haben und ihren Namen hier nicht finden, geben sie mir bitte Bescheid, wir ergänzen diese Liste.
Danke möchte ich auch Zauberfreunde wie z.b. Tricky NIki, oder Thomas Heine und Rainer Mees, die Zuwendungen aus Aktionen direkt an unsere Aktion überwiesen ließen. DANKE!
Spendenhöhe der Einzelspenden zwischen 5,– und 500,–Euro!
Danke, jede Spende hilft!!

Martin Kellner, Dr. Peter Lipp, Domenico Dante, Tim Noldin, Jürgen Draser,
Christine Viera, Dr. Norbert Berber, Wolfgang Hofer, Christoph Glass,
Zauberhardy, Peter Silvia, Armin Anton Perrot, Gertraud Humer, Ingo Oschmann, Fabian Rebouh, Jürgen Rilke, Christoph Alber, Martin Doll, Peter Neuthinger, Frank Dörris, Darko Jedud, Tobias Kohls, Frank Wegerhoff, Christian König, Marco Koch, Armin Rene Perrot, Both Luc, Denis Künstner,
Benjamin Wiebe, Ferelli Entertainment Zauberkoffer, Steffen Unger, Frieder Stapelmann, Britta Redemann, Christian Lauda, Heidrun Spiekermann, Dirk Rabe, Linzer Zaubertheater, Sascha Lange, Anja Kirchberger, Rene Engelmann, Horst Retter, Marc Wahnemühl, Dominik Lohmar, Jens Borowski, Uwe Sperling, Hans-Christian Solka, Ralph Fröhlich, Thomas Gerloff, Patrick Ehrich, Bernd Ruth, Andreas Minze, Holger Glang, Marco Schlüter, Christoph Schuhmann, Silvia Peter, Dr. Christoph Alexander Rainer, Mag. Ralph Thaller, Wolfgang Hofer, Pierre Castell, Karsten Volkmar, Dr. Karl Wilflinger, Markus Oliver Pfeil, Dr. Helmut Wolf, Ferdinand Lepschi, Ing. Christian Dinter, Dr. Guido Kucsko, Hanno Rhomberg, Dirk Müller, Markus Wiederstein, Albert Röder, Markus Widerstein

DANKE!

Wie gehts weiter?
Der Hilfefond ist nach wie vor aktiv. Sie können uns jederzeit weiter unterstützten. Als Zauberamateure, die von den Profis in hohem Ausmaß profitieren ist es eine Möglichkeit einmal solidarisch zu sein, wenn Hilfe notwendig ist
Spenden an:
Banküberweisung:
Oberbank, Linz,
IBAN: AT 61 1500 0007 5109 5621
BIC: OBKLAT 2L
Paypal:
hanno.rhomberg@me.com
Der Anwalt Dr. Karl Wielflinger, Altaussee, Österreich überprüft die Endabrechnung.

Der MRA und Aladin:
Wenn Sie uns unterstützen wollen gibt es weitere Möglichkeiten:
Werden Sie Einzelmitglied im MRA! Voraussetzungen und Infos bitte anfragen: www.mra.at
Oder abonnieren Sie den Aladin!
Infos: http://www.aladin.blog/abo/
Oder Sie kommen zum Fröhlichkongress 2021 und ergattern einen der letzen 40 Plätze:
https://zauberfestival.life

Anmerkung zur Höhe der Spenden:
Eine private Kritik eines Vorstandsmitglied eines befreundeten Verbands, die aber auf deren offiziellen Facebookaccount publiziert wurde, sagte, dass dies medienwirksam sei aber kaum effektiv sei, möchten wir fragen:
„wenn sein Verein, der mehr als 10 mal soviel Mitglieder hat und um einen doppelt so hohen Mitgliedsbeitrag einhebt, unsere Hilfe mit 10 multipliziert, sind 170.000,– Euro Hilfe wirklich „nur“ eine medienwirksame Aktion?“
Wir über lassen das Urteil dem Leser!

Danke für die große Solidarität!
Wir hoffen, dass sich unsere Szene langsam wieder erholt. Es liegen noch sehr viele Herausforderungen vor uns!

Der Vorstand des MRA
Catherine Hering, Thomas Winkler, Thomas Vollmann, Gert Smetanig, Hanno Rhomberg

error

Kommentar hinterlassen zu "MRA Corona Hilfsfond"

Hinterlasse einen Kommentar