Straßenzauberfestival St. Wendel

Vor 30.000 Zusehern fand der 17. Internationale Wettbewerb der Straßenzauberer am ersten August Wochenende in der kleinen Gemeinde St. Wendel statt.

Sehr erfreulich aus österreichischer Sicht, dass Robert Ganahl aus St. Anton hinter Flash Gonzalez (Chile) einen hervorragenden 3. Platz belegte und damit in diesem Jahr der erfolgreichste europäische Straßenzauberer war.
Sonderpreise für beste Comedy“ gingen an Tobi van Deisner und Fabian Flender (beide Deutschland).

Details und Hintergrundstorys findet man – natürlich im nächsten Aladin!

Es ist eine Ehre wenn man zu diesem Wettbewerb eingeladen wird. Wer sich dafür interessiert kann sich für 2018 bereits bewerben!

Vom 3. bis 5. August 2018 geht der“ Internationale Wettbewerb der Straßenzauberer“ in seine 18. Runde. Wer sich um eine Teilnahme bewerben will, sollte es bis spätestens 30. März tun.

Informationen bei Georg Lauer, Am Schlaufenglan 70, D-66606 St. Wendel, Tel. 0049 6851 867055, gog-concept@t-online.de. Im Internet: www.strassenzauberei.de oder auf facebook https://www.facebook.com/groups/328750413825971/

error

2 Kommentare zu "Straßenzauberfestival St. Wendel"

  1. Lieber Herr Castell!

    Vielen herzlichen Dank für Ihre wertschätzenden Zeilen. Ja, es war schon ein starkes Teilnehmerfeld in Sankt Wendel. Ihnen weiterhin auch alles Gute und vielleicht treffen wir uns irgendwann – irgendwo einmal persönlich. Würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße aus den Bergen Österreichs.

    Robert Ganahl

  2. Diese Nachricht hat mich sehr gefreut. Herzlichen Glückwunsch an den äußerst sympathischen Robert Ganahl!

    Ich habe in St. Wendel zwar nie mitgemacht und war auch noch nicht als Zuschauer dabei, aber durch Kollegen mehrmals erfahren, welch gute Leute dort stets im Rennen sind. Daher ist ein dritter Platz eine ganz besondere Auszeichnung für bestes Entertainment und „gute Qualität“ seiner Show.

    Aber dies ist ja – wie man immer wieder hört – bei Robert Ganahl nichts Neues;-)

Hinterlasse einen Kommentar