Unterwegs in Österreich – Gloria Theater Wien

Das Floridsdorfer Gloria Theater

4. Dezember 2015; 19:30

Das Gloria-Theater ist ein privates Theater im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf, in dem neben Unterhaltungstheater auch andere Kunstformen vermittelt werden.

DSC_2699Das Theater hat rund 550 Sitzplätze. Gespielt wird auf drei Bühnen; das Gloria-Theater mit 248 Sitzplätzen , das Gloria-Kabarett mit 115 Sitzplätzen und das Gloria-Varieté mit 185 Sitzplätzen und 2 Rollstuhlplätzen. Zusätzlich gibt es ein Kindertheater.

2001 wurde es aus dem Gloria KINO entwickelt.
Namhafte österreichische Künstler treten hier regelmäßig auf. www.gloriatheater.at

Seit vielen Jahren ist das Gloriatheater fester Partner der Vereinigung für Magische Kunst Wien, die ihre Bühnenabende hier im Gloria Varieté veranstaltet.

Einen seit langem geplanten Besuch konnte ich im Dezember 2015 realisieren. Im gut besuchten Theater traten an diesem Abend auf
Präsident Willi Seidl präsentierte zu Beginn sein „goldenes“ Ringspiel elegant zu Musik

Er stellte dann den Conférencier des Abends vor: Maximilian Rajchl, alias Max Raj. Der Aladinautor (2014) präsentierte souverän die nachfolgenden Künstler, leitete mit eigenen Kunststücken zu den folgenden Künstler über. Eine sehr professionelle Arbeit, mit einem Augenzwinkern sympathisch präsentiert.

Peter Pudill (Aladin Autor) zeigte Klassiker, die – wenn wie hier gut präsentiert – zeigen, dass sie zu Recht zeitlos sind. Auch zeigt sich –  an Hand der Schnurstäbe – dass Originalroutinen (in diesem Fall von Roy Benson) ihre Wirkung auf Zuseher nicht verfehlen. Das Seil mit den 4 Enden und ein sehr schön präsentierter schwebender Tisch rundeten die Präsentation ab.

Christian Christian (Aladin Autor) plauderte charmant und zeigte starke Zauberkunst. Sympathisch und perfekt. Man merkt die große Erfahrung. Er kommt gerade von einem Engagement auf der Aida. Sein Programm ist perfekt eingespielt. Christian, der gerade von einem Kreuzfahrtengagement auf der Aida zurückgekommen ist, zeigte Zaubereien mit Geld, eine Gedankenübertragung mit Augenzwinkern und seine Version des Messers durch Sakko

Zhang Yu (Bill), der bei FISM erfolgreiche Kartenkünstler, überraschte mich mit Bühnenmanipulationen. In einer kurzen Nummer ging es vorerst um Manipulationen mit Zauberstab und Fingerhüten, er bestritt im zweiten Teil die Schlussnummer mit Kartenmanipulationen. Hoher Schwierigkeitsgrad mit einem Lächeln präsentiert. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute ist so nah.

Mecki, den Aladinlesern durch seine pointierten Rubrik „Selbsttäuschungskünstler“ bekannt, zeigte, dass er seinen trockenen Humor auch auf der Bühne lebt.  Spannend sein Macho Epos: „Das unfairste Tschetschenische Glücksspiel“. Das Rollenverständnis Mann und Frau wurde strapaziert und Mecki hatte das Glück einen perfekten Assistenten zu erwischen. Er lebte sich in die Machorolle perfekt ein und ließ eine Zuschauerin, die eine Spielpartnerin spielte, zu einer Randerscheinung degradieren. Aufgebrachte Feministinnen wurden durch das Ende des Dramas versöhnt. Beste Unterhaltung auf typische Mecki Art präsentiert. Dass die Zauberei selbstverständlich sehr stark war, versteht sich bei ihm von selbst. Ein Geldschein in Zitrone und eine Version des Eierbeutels rundeten das Programm ab.

Eine sehr gute Präsentation der „Gefühlbox“ zeigte ein junges Mitglied des Vereins. Samuel Sonntagbauer ließ eine Zuschauerin Assoziationen von frei gewählten Berufen erfühlen. Mentalmagie einmal erfrischend anders. Sein Handling war blitzsauber und hat mich – der die Routine kennt – trotzdem getäuscht und überzeugt. Es gibt einige Routinen für dieses Kunststück in der Version von Hakan Varol, seine gehört zu den Stärksten

Und das war sie dann schon, die Bühnenshow der Vereinigung für Magische Kunst Wien. Gute Unterhaltung und ein zu Recht begeistertes Publikum. Wer die Veranstaltung versäumt hat, sollte sich den Termin für das nächste Mal reservieren.
Das Datum finden Sie demnächst hier im Aladin Kalender!

Last but not least sollten diejenigen nicht vergessen werden, die dafür sorgten dass dieser Abend überhaupt möglich wurde. Den vielen Mitgliedern und deren Frauen, die für Technik und Organisation gesorgt haben. Ein tolles Teamwork

So viele Aladinautoren auf der Bühne zeigen, dass in unserer Fachzeitschrift professionelle Praktiker am Werk sind!!

 

DSC_2801

Max Raj

DSC_2743

Peter Pudill

DSC_2843

Christian Christian

DSC_2986

Zhang Yu (Bill)

DSC_2912

Mecki

DSC_2880

Samuel Sonntagbauer

DSC_2704

Willi Seidl

DSCF7005

Vereinigung für Magische Kunst Wien

error

Kommentar hinterlassen zu "Unterwegs in Österreich – Gloria Theater Wien"

Hinterlasse einen Kommentar