Bildrechte

Wir haben Post vom Anwalt bekommen mit einer empfindlichen Geldstrafe. In einem Download für ein soziales Projekt hatten wir Bilder abgebildet von Künstlern, die genau dieses soziale Projekt unterstützt haben. Und genau diese Bilder deren Rechte die APA innehat werden nun beanstandet.
Das ist bitter, denn als gemeinnütziger Verein, der vor allem soziale Zwecke (Corona Hilfsfond, Ukraine Hilfe) unterstützt und auch von solchen Ereignissen berichten, wirft einen das ganz weit zurück.

Das macht unsere Arbeit unglaublich schwierig, vor allem im schnellen Geschäft der Sozialen Medien. Oft bekommen wir von Aktionen und Künstlern keine Fotos, manchmal Fotos wo der Künstler keine Rechte hat. Das ist kompliziert. Um schnell zu sein greift man daher manchmal zu Lösung Fotos auf den sozialen Medien zu verwenden. Wir wissen dass dies manchmal unsauber ist, aber in Anbetracht des sozialen Zwecks und der notwendigen Schnelligkeit, haben wir das manchmal getan.

Wir können in Zukunft nur noch von Aktionen berichten, wo wir vom entsprechenden Künstler ein freigegebenes Foto bekommen bzw. ein freigegebenes Foto der Aktion.

Wir ergänzen jetzt unser eigenes Fotoarchiv mit Fotos wo wir die Rechte besitzen mit „legalen“ Fotos. Es wäre uns daher sehr geholfen wenn wir von allen, die im Zaubergeschäft tätig sind und auch in unserem Blog vorkommen möchten bzw. in der Zeitschrift uns so rasch wie möglich Fotos per wetransfer zu schicken. Bitte nur Fotos wo sie selbst Rechteinhaber sind und mit Angabe des Fotografen. Selbst wenn Sie denken, dass wir ohnedies von Ihnen Fotos haben, bitten wir um eine Aktualisierung der notwendigen Infos.
Herzlichen Dank für das Verständnis. Mail bzw. Wetransfer bitte an: hanno.rhomberg@me.com
Da wir zahlreiche Bilder und Links löschen müssen, kommt es zu teilweisen kaputten Links!

Foto Bericht: Hanno Rhomberg, Titel: „was übrig blieb“

Kommentar hinterlassen zu "Bildrechte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × zwei =