Jugendworkshop MRA erfolgreich!

Immer wieder wird darüber gejammert, dass die Jugend sich nicht mehr für Zauberei begeistern lässt und Zauberzirkel keinen Zulauf mehr haben.
Dass dies oft hausgemachte Probleme sind, zeigte der Jugendworkshop 2018 des MRA. Innerhalb kurzer Zeit war die Veranstaltung ausverkauft. 18 Jugendliche trafen sich in Wien zu einem Gedankenaustausch und um sich weiter zu bilden. Dabei gab es eine bunte Mischung vom Anfänger bis hin zum bereites professionell auftretenden jungen Zauberer.

Ein großer Anziehungspunkt waren die drei Topreferenten, die alle professionell auftreten und auf eine erfolgreiche Karriere blicken können. Philipp Tawfik, Wolfgang Moser und Philipp Ganglberger verstanden die Teilnehmer zu begeistern.

Auch wenn für manche jungen Zauberer YouTube ein bevorzugter Ort ist sich auszutauschen zeigte das Treffen, dass Zauberei eine lebende Unterhaltungsform ist und dass persönliche Kommunikation vor Ort den Erfolg ausmacht. Wenn es auch manchem anfänglich schwer fiel sich vor seinen Kollegen zu präsentieren, schwand im Laufe des Workshops die Scheu und alle profitierten.

Die Reaktionen waren sehr gut und es wird sicherlich in absehbarer Zeit wieder einen MRA Jugendworkshop geben. Es liegt nun auch an den einzelnen Zirkeln in Österreich, die Jugend auch durch interessante Angebote zu begeistern und als Mitglieder zu gewinnen.

Einen ausführlichen Bericht, mit Stimmen aus dem Lager der Teilnehmer und der Referenten findet ihr im nächsten Aladin.

Danke an Samuel Sonntagbauer und Gregory Schubert für die gute Organisation vor Ort.

Der MRA unterstützte diese Veranstaltung aus der Vorstellung des MRA Vorstands im Golden Harp in Wien, sowie mit Erlösen aus ALADIN Abos.

Somit unterstützen die Abonnenten des Aladins auch die Jugendarbeit des MRA.
Wenn Sie auch dazu gehören wollen: Abo (44,– Euro inkl. Porto in Europa) gibt es hier:
hanno.rhomberg@me.com

Fotos: Samuel Sonntagbauer

 

error