Fröhlich Kongress 2020 auf 2021 verschoben

Die Corona Krise hat die Kunst- und Veranstaltungsszene grundlegend verändert. Als Veranstalter steht man genau so wie Künstler vor großen Herausforderungen.
In Österreich wird von der Regierung Ende August entschieden, ob unter welchen Bedingungen INdoorveranstaltungen wieder stattfinden können.
Für eine Veranstaltung die Anfang September stattfinden soll und die zum jetzigen Zeitpunkt voll gebucht ist, ist das das Aus.
Das KOngresshaus ist mit 450 Teilnehmern und Besuchern auf den letzten Platz gefüllt. Zu erwartende Sitzplatzeinschränkungen sind für uns nicht möglich zu erfüllen.
Ein internationaler Zauberkongress mit Teilnehmern und Künstlern aus 17 Nationen ist in besonderem Maß eine Veranstaltung die als kritisch anzusehen ist.
Das Kongresspublikum kommt aus vielen Nationen. Wie die Reisebeschränkungen zu dem Zeitpunkt sind ist unvorhersehbar.
Medizinisch ist es aus Sicht unseres Medizinischen Beirats unverantwortlich eine solche Veranstaltung durchzuführen, selbst wenn es im Herbst zu keiner weiteren Welle kommen wird.

Wir haben bisher 100-te Stunden und beträchtliche Geldmittel in unsere Vorbereitungen gesteckt und Sie können mir glauben, dass dies für uns alle – aber auch für die gebuchten Künstler – ein schwerer Schlag ist.
Trotzdem gibt es in diesem Fall keine andere verantwortungsvolle Entscheidung.

Der Fröhlichkongress, der alle 2 Jahre stattfindet, wird daher die heurige Veranstaltung im September 2021 (9. – 12. September) nachholen.
Alle Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer stornieren möchte kann dies bis 31.12.2020 tun und bekommt den vollen Betrag refundiert.
Alle anderen, die uns mit der Aufrechterhaltung der Buchung unterstützen und 2021 kommen, profitieren vom günstigen Preis den sie bisher bezahlt haben und von besseren Sitzplätzen als kleines Dankeschön.

Alle die über mich (Hanno Rhomberg) direkt Zimmer im Jufa Hotel bzw. Hotel ERzherzogjohann gebucht haben, habe ich die Zimmer storniert.
Alle übrigen bitte ich rasch ihre Hotelzimmer an der Stelle wo sie gebucht wurden zu stornieren oder gegebenenfalls auf 2021 zu verschieben. Auch wenn wir für Eigenbuchungen (Direkt oder über Portale) keine Verantwortung übernehmen können, da wir nur für unsere Häuser Vereinbarungen haben, können Sie uns gerne informieren, falls es mit Stornos Probleme gibt. Wir und der Tourismusverband versuchen dann zu vermitteln.

Wir freuen uns 2021 dann wieder unbeschwert durchzustarten und werden Sie darüber ab September 2020 wieder informieren.

Mit herzlichen Grüßen

Hanno Rhomberg und der MRA Vorstand

error