Zauberkunst und Öffentlichkeit

Zauberkastenmuseum Wien

Obwohl gerade in der heutigen Zeit sehr viel Zauberei zu sehen ist, haben noch sehr wenige Laienzuschauer jemals live sehr gute Zauberkunst erleben können. Es gibt immer noch viele, die Zauberei mit Kinderkram in Verbindung bringen.
Nun ist es richtig, dass Kinderzauberei eine ganz wichtige Sparte der Zauberkunst ist. Hier werden junge Leute an Zauberei herangeführt. Alle großen Magier nennen als Inspiration sich damit zu beschäftigen ein Erlebnis in ihrer Jugend.
Aber die Meinung Zauberkunst sei nur etwas für Kinder ist schlichtweg falsch.

Es ist daher wichtig, dass wir in der Öffentlichkeit ein Bewußtsein schaffen das dieser Verharmlosung entgegen wirkt. So wie jede andere Kunstrichtung auch ihre Persönlichkeiten hat die in Museen, Denkmäler oder in der Literatur gewürdigt werden, so sollte es auch mit der Zauberkunst sein.
Neben den zahlreichen Vorstellungen der Zauberklubs und Einzelkünstler sind dies in Österreich:
– das Zirkus und Clownmuseum in Wien
– das Zauberkastenmuseum in Wien
-‚Gräber berühmter Zauberkünstler
– Straßennamen die an Zauberkünstler erinnern

Nun gesellt sich ein weiteres Denkmal hinzu. Am Dorfplatz von Altaussee steht seit Freitag ein modernes Kunstwerk das an den Taschenspieler und Hofnarr von August den Starken – Joseph Fröhlich – erinnert.
Hier gehts zum Bericht:
https://zauberfestival.life/2019/07/28/froehlich-denkmal-in-bad-aussee-eingeweiht/

Solche Initiativen sind immer auf leidenschaftliche und intensive Bemühungen einzelner Personen zurückzuführen. Danke für dieses Engagement im Namen aller Zauberkünstler.

Wenn Ihnen Beispiele bekannt sind schreiben Sie uns doch! Auch wenn Sie eine Idee haben, so eine bleibende Erinnerung für die Allgemeinheit zu gestalten, dann melden Sie sich bitte bei uns:
hanno.rhomberg@mra.at

error