Faszination – die neue Ehrlich Brothers Tour 2017

…trägt genau den passenden Titel. Nicht nur die unzähligen mitreißenden neuen Nummern faszinieren, sondern es ist ebenso faszinierend zu erleben, wie Chris und Andreas es geschafft haben, dieses neue Programm praktisch zeitgleich aus der alten Tour heraus innerhalb kürzester Zeit zu entwickeln und auf die Beine zu stellen. Da fragt man sich: Wann schlafen die überhaupt?

Der Abend in der Conlog-Arena in Koblenz ist komplett ausverkauft. Ebenso der Zusatztermin am Folgetag. Obwohl das Programm Anfang Januar noch ziemlich jung ist, geht es souverän und routiniert über die Bühne. Man bekommt das Gefühl, die Ehrlichs führen ihre neuen mitreißenden Kunststücke schon seit Kindesbeinen auf und sie müssen sich nicht mehr auf die eigentlichen Nummern konzentrieren, sondern gehen darin auf, nicht nur auf der Bühne zu stehen, sondern die ganze Halle in Beschlag zu nehmen.

Dank professioneller Kameraführung und Übertragung auf gleich drei Großleinwände, ist es den beiden möglich, frei herumzuwuseln und sich immer wieder unter das staunende Publikum zu mischen. Hier mit zwei begeisterten Damen mitten in der Halle an einem gemütlichen Glastisch Münztricks vorzuführen, als wären sie bei ihnen zuhause im Wohnzimmer. Dort einem Herrn in Schockstarre (er hatte Angst, er würde auf die Bühne geholt und demonstrativ die Arme vor der Brust verschränkt) zu zeigen, wie man sich einfach den Finger abreißt, wenn der eingewachsene Ring nicht mehr herunter will. Und dann plötzlich mit ihrem vierrädrigen Mörder-Gefährt teleportiert zwischen den Gängen herumzurasen, dass man ihnen die kindliche Freude ins Gesicht geschrieben sieht.

Mein persönlich anrührendstes Erlebnis: Der verbogene Draht-Schriftzug, der sich mit der Kraft der Liebe zu einem Herz formt. Es ist ausdrücklich ihrem verstorbenen Vater gewidmet. Hier spürt man, dass sie ihm sehr nahe sind und dass es in diesem persönlichen Moment längst keine Show mehr ist, sondern das, was ihnen wichtig ist und Kraft gibt.
Meine Lieblings-Illusion aus der alten Show: Das Motorrad aus dem Magic iPad – ich hatte mir so sehr gewünscht, es wieder zu sehen und ich könnte es immer wieder ansehen, ohne dass es mir überdrüssig würde.
Dem Applaus des Publikums nach ging es allen anderen genauso.

Mein Lieblings-Mini-Theaterstück mit Maxi-Wirkung aus der neuen Show: Die perfekte und vollkommen gelungene Persiflage auf den Magier mit der Maske. Hier zeigen die beiden sympathischen Jungs, dass sie es nicht nur drauf haben, über sich selbst zu lachen, sondern auch in der Lage sind, eine unschöne Sache wie die peinliche TV-Enthüllungs-Serie so dermaßen kreativ und selbstsicher aufs Korn zu nehmen, dass es ein Vorbild dafür ist, wie man mit indirekten Angriffen aus den eigenen Reihen umgehen kann: Einfach wegzaubern! Es besser machen! Den Faden weiter spinnen und noch einen draufsetzen. Und den Humor dabei nicht vergessen. Da lohnt es sich dann schon mal, wenn Chris sich für seinen Bruder als Löwe zum Affen macht 😉 Und die Schlussszene dieser Nummer – wird nicht verraten, ist aber „Hammer!“ und hat mich bannig beeindruckt.

Darling Husbands Antwort auf meine Frage, welches Kunststück ihm am besten gefallen hat, lautet frech „Alle Teleportationen!“ und da sind wir auch an dem Punkt, wo ich mir darüber bewusst war, dass ich mit ihm die falsche Begleitung mitgenommen hatte, denn es wurden Schwiegermütter teleportiert!!!

Ein gutes Werk der Ehrlichs für eine schönere Welt … Das nächste Mal lasse ich Darling Husband zuhause und nehme meine Schwiegermutter mit – als edle und großzügige Spende an die Zauberkunst der Ehrlich Brothers.

Herzlichen Dank für diesen unvergleichlich schönen Abend, der mit seiner Magie unsere Herzen erreicht hat!

Marion und Werner Treu
Aladin Mitarbeiter

Kommentar hinterlassen zu "Faszination – die neue Ehrlich Brothers Tour 2017"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*